Diese Untersuchung ist angezeigt, wenn Sie regelmäßig nach Genuss von Milchprodukten
(Lactose) oder Obst (Fructose) Beschwerden wie z. B. Durchfall, Obstipation (Verstopfung)
oder Blähungen bekommen.

Zu dieser Untersuchung kommen Sie bitte nüchtern in unsere Praxis. Sie bekommen das
zu testende Kohlenhydrat (Lactose oder Fructose) in Lösung zu trinken. Einmalig davor und
mehrmalig danach werden Sie in ein Gerät pusten, welches den H2-Gehalt (Wasserstoff-
Gehalt) Ihrer Ausatemluft messen kann.

Wenn Sie nicht an einer Intoleranz leiden, wird die Lactose bzw. die Fructose in Ihrem
Dünndarm gespalten und kann dadurch in das Blut aufgenommen (resorbiert) werden.
Falls Sie an einer Intoleranz leiden, kann die Lactose bzw. die Fructose nicht gespalten
werden und durchläuft den Verdauungstrakt, bis sie dann von den Darmbakterien verstoff-
wechselt wird, wodurch H2  entsteht. Dieses H2 gelangt über das Blut in die Lungen,
wo es ausgeatmet und von unserem Gerät gemessen wird.

Wir können somit also eine Lactose- bzw. Fructoseintoleranz über den H2-Anstieg
in Ihrer Atemluft nachweisen.

Der Test dauert etwa zwei bis drei Stunden.
Unser Tipp: Nehmen Sie sich etwas zum Lesen mit!